Julia Fritz-Steuber

Seit 1. August 2009 ist Julia Fritz-Steuber Ordentliche Professorin für Zelluläre Mikrobiologie am Institut für Mikrobiologie der Universität Hohenheim (Stuttgart/ D).

Julia Fritz-Steuber war von 2004 bis 2009 als Assistenzprofessorin am Biochemischen Institut tätig.

Ihr Forschungsschwerpunkt liegt auf den redoxgetriebenen Natriumpumpen, zum Beispiel den Proteinen der Komplex I Familie der Atmungskette oder den membrangebundenen NADH-Dehydrogenasen pathogener Bakterien, welche aus mehreren Untereinheiten bestehen. Ihre Forschung verfolgt das Ziel, die molekulare Funktionsweise der redoxgetriebenen Natriumpumpen besser zu verstehen.

Julia Fritz-Steuber schloss 1991 das Studium der Biologie an der Universität Konstanz ab. Während ihrer Doktorarbeit forschte sie an der Landwirtschaftlichen Universität Wageningen in Holland und promovierte 1996 an der Universität Konstanz in Bioanorganischer Chemie und Mikrobiologie. Danach arbeitete sie zwei Jahre lang als Postdoktorandin bei Prof. P. Dimroth an der ETH Zürich, bevor sie 1999 am Institut für Mikrobiologie der ETH Zürich Leiterin einer Forschungsgruppe wurde und durch ein Nachwuchsstipendium der ETH unterstützt wurde. 2002 erhielt Julia Fritz-Steuber einen Marie Heim-Vögtlin-Beitrag des Schweizerischen Nationalfonds und 2004 eine Förderungsprofessur des Schweizerischen Nationalfonds.

Kontakt: E-Mail an Julia Fritz-Steuber

Tabellarischer Lebenslauf in Englisch

Publikationen