Milan Vasak

Milan Vasak promovierte 1972 an der ETH Zürich zum Doktor der Technischen Wissenschaften. Seine Postdoktorate absolvierte er bei Prof. J. Michl am Institut für Physikalische Chemie der Universität Utah und bei Prof. J. H. R. Kägi am Biochemischen Institut der Universität Zürich. Zwischen 1978 und 1981 wirkte er als Gastwissenschaftler an der Universität Oxford und am Birkbeck College in London. Einer mehrjährigen Zusammenarbeit mit Prof. K. Wüthrich an der ETH Zürich und einer Gastprofessur am der Universität Bologna folgte schliesslich die Ernennung zum Gastprofessor an der Harvard Medical School.

Milan Vasak arbeitete seit 1977 als Gruppenleiter und seit 1996 als Titularprofessor am Biochemischen Institut. Er wurde 

Schwerpunkt seiner Forschung war die Aufklärung der Struktur und Funktion hirnspezifischer Metalloproteine.

Tabellarischer Lebenslauf in Englisch

Publikationen