Biochemisches Institut

Ben Schuler



Ben Schuler studierte Biochemie an der Universität Regensburg und an der Universität Kent, UK. Ben erwarb 1998 seinen Doktortitel (PhD) in Physikalischer Biochemie an der Universität Regensburg. Sein Postdoktorat in Biophysik absolvierte er an den National Institutes of Health in Bethesda, USA. Anschliessend leitete Ben Schuler an der Universität Potsdam eine unabhängige Nachwuchsforschungsgruppe im Rahmen des Emmy Noether-Programms der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Seit 2004 arbeitet er am Biochemischen Institut. 2009 wurde er zum Ordentlichen Professor für Biochemie ernannt.

In seiner Forschung untersucht er die Faltung, Fehlfaltung und Dynamik von Proteinen unter Anwendung einer Kombination von biochemischen und spektroskopischen Methoden, insbesondere der Einzelmolekülfluoreszenz.

Ben ist an folgenden Vorlesungen beteiligt:
Molekulare Zellbiologie I (MeF)
Protein Biophysik

Tabellarischer Lebenslauf in Englisch

Masterarbeiten (in Englisch)

Publikationen

top