Andreas Plückthun

Andreas Plückthun

Andreas Plückthun arbeitet seit 1993 als ordentlicher Professor am Biochemischen Institut. Von September 2012 bis September 2016 übernahm er die Leitung des Instituts.

In seiner Forschung befasst er sich mit Protein-Engineering und der gerichteten Evolution von Proteinen, insbesondere von Antikörpern, synthetischen Bindungsmolekülen und Membranproteinen.

Andreas Plückthun studierte Chemie an der Universität Heidelberg. Danach folgte die Promotion an der Universität Kalifornien in San Diego. Sein Postdoktorat absolvierte er am Institut für Chemie und Chemische Biologie der Harvard Universität. Anschliessend leitete Andreas Plückthun erst eine Arbeitsgruppe am Genzentrum der Universität München, danach eine am Max-Planck-Institut für Biochemie in Martinsried, Deutschland.

Tabellarischer Lebenslauf in Englisch

Masterarbeiten

Andreas Plückthun ist an folgenden Vorlesungsserien beteiligt:
BCH 420 Advanced Protein Engineering
BCH 403 Progress Reports
BCH 408 Research Project
603 (Med) Molekulare Zellbiologie